Neujahrsgrüße 2024

Das Jahr des (Holz) Drachen

Geschichte der Tierkreiszeichen

Die Astrologie existiert seit über 5.000 Jahren. Die Reihenfolge der Tierkreiszeichen ist nicht zufällig, sondern folgt einer chinesischen Legende, die in Ostasien nahezu jedes Kind kennt:

Es heißt, dass Buddha einst am Neujahrstag alle Tiere an seine Tafel zur großen Feier einlud. Aber nur zwölf von ihnen kamen tatsächlich. Buddha zeigte sich erfreut und belohnte die Treue der Tiere, indem er jedem von ihnen die Herrschaft für ein Jahr übertrug, und zwar genau in der Reihenfolge, in der sie zum Bankett gekommen waren.

2024 steht zudem im Zeichen des Holzes: Dieses soll flexibel, stabil, ideenreich und wachstumsorientiert sein. Holz bringt kooperative Kraft mit, Zusammenarbeit und Entwicklung stehen im Fokus, statt Wettkämpfe und Konflikt.

Menschen, die in einem Jahr des Drachen geboren sind, gelten als selbstbewusst, intelligent und charismatisch. Sie werden als natürliche Anführer:innen gesehen und sind in der Lage, andere zu inspirieren. Drachen sind sich ihrer Anziehungskraft allerdings durchaus bewusst und nutzen sie, um ihre Ziele zu erreichen.

In Sachen Innovationen sind sie gerne ganz vorne dabei. Zudem ist den Drachen-Geborenen Loyalität gegenüber Freund:innen und Familie sehr wichtig. Sie verstehen es, die Menschen in ihrem Leben als nicht selbstverständlich zu betrachten und helfen gerne, wo Hilfe gebraucht wird.

Doch Vorsicht: Drachen können auch Arroganz, Sturheit und Unberechenbarkeit an den Tag legen. Sie sollten sich nicht zu emotionalen Ausbrüchen verleiten lassen, denn das könnte ihnen so manche Chancen verbauen.

In diesem Sinne, wünsche ich allen Kyudokas ein gesundes und erfolgreiches Drachenjahr.

Präsident Bernd Rüger